Mitglied werden

Berichte

JU freut sich über gute Ergebnisse bei Kommunwalwahlen

veröffentlicht am 10.06.2014 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen
Auch die Junge Union Ortenau war dabei: Acht Kandidatinnen und Kandidaten der JU bewarben sich bei den Kommunwalwahlen um Sitze in Gemeinderäten und im Kreistag. „Es ist super, dass so viele kandidiert haben“, so die Kreisvorsitzende der Jungen Union Ortenau, Madline Gund. „Die Ergebnisse stimmen optimistisch, weil sie zeigen, dass auch jüngere Kandidaten eine Chance haben können“, sagt Gund weiter. In Oberkirch hat es Vera Huber mit beachtlichen 3579 Stimmen neu in den Gemeinderat geschafft. Richtig knapp war es bei Anja Heckendorf: Ihr fehlten für den Einzug in den Ohlsbacher Gemeinderat nur 52 Stimmen. Auch folgende JU-Kandidaten – die zum ersten Mal für ein Kommunalparlament kandidierten – erhielten bemerkenswerte Ergebnisse: Christopher Lehmann (Gemeinderat OG, 3042 Stimmen / Kreistag, 1830); Niklas Wick (Gemeinderat OG, 3028); Linda Schulz (Gemeinderat OG, 3016); Markus Wolff (Gemeinderat OG, 2862); Sandra-Nadine Paarmann (Gemeinderat OG, 2214 / Kreistag, 885); Christopher Delong (Gemeinderat Hohberg, 457). „Die JU hat bei den Kommunalwahlen Präsenz gezeigt, und was noch wichtiger ist: Wir haben gezeigt, dass man mit uns rechnen muss und dass wir Wahlkampf können“, bilanziert Gund. Optimistisch blickt sie in die Zukunft: „Wir freuen uns schon auf die nächsten Kommunalwahlen“. aka

Vera Huber im Oberkircher Gemeinderat!

veröffentlicht am 03.06.2014 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen

Vera Huber

Vera Huber, stellvertretende Kreisvorsitzende der JU Ortenau und Vorsitzende der JU Oberkirch/Renchtal, ist seit der Kommunalwahl Mitglied im Gemeinderat der Stadt Oberkirch. „Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat“, so kommentiert Huber ihr Wahlergebnis. Mit 3579 Stimmen zog sie in das Oberkircher Kommunalparlament ein. Damit zählt Huber fortan zu den jüngsten Ratsmitgliedern. Ein solches Ergebnis zu erreichen, erforderte „eine intensive Vorbereitung, einen langen Atem und Zuversicht“, so Huber. Diese Mischung führte zum Erfolg: Huber bereichert nicht nur die CDU-Fraktion, sie gibt darüber hinaus den jüngeren Oberkirchern eine Stimme im Gemeinderat. „Jetzt freue ich mich auf die Arbeit im Gemeinderat. Mein Dank gilt allen, die mich gewählt und unterstützt haben“, so Huber. „Die Kommunalwahl in Oberkirch brachte für die Junge Union ein überzeugendes Ergebnis, auch jüngere Kandidaten haben eine Chance. Solche Wahlergebnisse sind immer auch ein positives Signal an alle, die sich vorstellen können für einen Gemeinde- oder Stadtrat kandidieren“, sagt Madline Gund, Kreisvorsitzende der Jungen Union Ortenau. aka

Prof. Dr. Nolte im JU Kreisvorstand: „Ortenauklinikum gut aufgestellt“

veröffentlicht am 27.01.2014 in Aktuelles,Berichte

JU Kreisvorstand informierte sich bei Prof. Dr. Jürgen Nolte über die aktuelle Situation des Ortenauklinikums.

Offenburg. „Für die letzten fünf Jahre gibt es keinen Investitionsstau, rund 100 Millionen wurden ins Ortenauklinikum investiert“, so Prof. Dr. Nolte bei der letzten JU Kreisvorstandssitzung im Januar. Ein Thema, das dauerhaft beschäftige, bleibe jedoch die Gewinnung von Fachkräften. So bewertet es Nolte als „gar nicht so einfach“, einen qualifizierten Chefarzt und gutes Pflegepersonal zu finden. Dennoch: „Insgesamt ist das Ortenauklinikum gut aufgestellt“. Im Verlaufe seines Referats gab Nolte ferner einen Überblick zu statistischen Daten des Ortenauklinikums. Unter anderem erwähnte er: Im Jahr 2012 zählten die Einrichtungen rund 1700 Betten und 75.000 stationäre Patienten; die Verweildauer ist dabei gesunken von (statistischen) 7,32 (2006) auf nur 6,57 (2012) Tage; die Anzahl ambulanter Eingriffe habe sich im gleichen Zeitraum nahezu verdoppelt auf rund 13.500.  weiterlesen

Ein weiteres JU-Mitglied für den Kreisvorstand der CDU Ortenau

veröffentlicht am 03.01.2014 in Aktuelles,Berichte
In der Hauptversammlung des CDU Kreisverbands Ortenau wurden Vera Huber (Oberkirch), Marc-Manuel Armbruster (Achern-Sasbach) und Jörg Zähringer (Lahr) in ihrer Funktion als Beisitzer im Kreisvorstand bestätigt. Die drei JUler gehören dem Vorstand schon seit 2011 an; neu gewählt ist Anja Heckendorf (Offenburg), ab sofort wird sie der Kreis-CDU als Pressereferentin zur Verfügung stehen. „Die Junge Union Ortenau freut sich natürlich nicht nur, dass unsere drei Beisitzer bestätigt wurden“, so die Kreisvorsitzende der JU Ortenau, Madline Gund, „genauso erfreulich ist, dass wir unsere Präsenz im Vorstand der CDU Ortenau ausbauen konnten“. Das werde mit dazu beitragen, die Stimme der jüngeren CDU-Mitglieder in der Mutterpartei stärker zu machen. aka

Gute Laune beim JU Gebietsverband Kinzigtal

veröffentlicht am 11.12.2013 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen

Der Verzehrstand des JU Gebietsverbands Kinzigtal auf dem Zeller Nikolausmarkt war ein Voller Erfolg.

Pünktlich zum Jahresende trat der Junge Union Gebietsverband Kinzigtal nochmals tatkräftig in Aktion: Beim Zeller Nikolausmarkt wartete der Verband mit einem eigenen Stand auf. Schon letztes Jahr war die JU Kinzigtal mit einem Stand vertreten. „Auch 2013 war unsere vorweihnachtliche Aktion ein voller Erfolg“, so der Vorsitzende des Gebietsverbands, Tobias Moog. „Die Schokoladenwaffeln haben reißenden Absatz gefunden, sie waren vorzeitig ausverkauft“, freut sich Moog. Mit Waffeln, einem heißen Punsch und hausgemachtem Likör waren die kleinen wie großen Nikolausmarkt-Besucher bestens gegen die winterliche Kälte gewappnet. Die Einnahmen kommen allen Mitgliedern des Gebietsverbands zugute. Die JU Kinzigtal bedankt sich bei allen Besuchern des Marktstandes herzlich für deren Unterstützung und wünscht allen Leserinnen und Lesern dieser Ausagbe ein frohes Weihnachtsfest, sowie ein gutes neues Jahr 2014! aka

JU Oberkirch spricht sich für eine Fußgängerzone in der Oberkircher Innenstadt aus

veröffentlicht am 02.12.2013 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen

Vertreter der Jungen Union trafen sich vor kurzem mit der Vorsitzenden des Oberkircher Stadtmarketing Vereins Ursel Spissinger und erörterten  mögliche Varianten  der  Neugestaltung der Hauptstraße. Das Freiburger kommunalen Planungsbüros Fichtner und Fahle haben hierzu schon einige wichtige Konzepte  und Gutachten vorgelegt. Die Varianten sehen vor, dass eine verkehrsberuhigte Zone mit Durchfahrgeschwindigkeit von 20 km/h oder 7 km/h geschaffen wird, die entweder als Einbahnstraße oder  mit Gegenverkehr gestaltet werden kann.  Bei beiden Varianten könnte man sich auch eine temporäre Fußgängerzone an Wochenenden vorstellen.  Angedacht wurde auch die Möglichkeit einer kürzeren und längeren Fußgängerzone.  weiterlesen

Politik ohne Grenzen – Schweizer Junge Christdemokratische Volkspartei (JCVP) besucht Junge Union (JU) Oberkirch/Renchtal

veröffentlicht am 25.11.2013 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen

Mitglieder der JU und JCVP in Renchen mit Vera Huber (3.v.l., Vorsitzender JU Oberkirch/Renchtal), Willi Stächele (MdL), Bernd Siefermann (Bürgermeister Renchens) und Sando Morelli (Vorsitzender der JCVP Linthgebiet).

Oberkirch. Zu Monatsbeginn nutzte die Schweizer JCVP Linthgebiet das lange Wochenende und reiste zu einem freudig erwarteten Gegenbesuch bei der JU Oberkirch/ Renchtal in den Schwarzwald. Die Stadtführung durch Freiburg, eine Wanderung über den Lotharpfad und zahlreiche kulinarische Höhepunkte wurden letztendlich von einem Empfang im Renchener Rathaus übertroffen. Bürgermeister Bernd Siefermann nahm sich die Zeit, die Gäste durch das Simplicissimus-Haus zu führen und zeigte, dass Renchen starke Bezüge zur Schweiz hat. Beispielsweise wurde die Ausstellung im Museeum vom Schweizer Professor Dr. Martin Bircher konzipiert,  2001 erhielt der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg den Grimmelshausen Preis, der in Renchen geborene Dirigent Ignaz Heim kam als Chorleiter des Züricher Männerchores zu Ruhm und Ehre und auch der badische Revolutionär Amand Goegg lebte zeitweise im Nachbarland. weiterlesen

„Jeder will wissen wo das herkommt, was auf dem Teller landet“

veröffentlicht am 20.07.2013 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen

Haslach. Auf Initiative des Junge Union Gebietsverbands Kinzigtal fand am Samstag Vormittag, den 22.06.2013, ein Informationsstand während des Haslacher Wochenmarktes statt. Diese setzten sich für eine Stärkung des Verbraucherschutzes ein, indem sie für eine höhere Erzeugnistransparenz eintraten. „Jeder will wissen wo das herkommt, was auf dem Teller landet“, begründete dessen Vorsitzender, Tobias Moog, die Kampagne. Unterstützung in diesem Vorhaben erfuhren sie auch von dem Abgeordneten Peter Weiß MdB, als Vertreter der Bundespolitik und durch Ulrich Müller, Kreisvorsitzender der BLHV Ortenau, als Vertreter für die lokalen Nahrungsmittelproduzenten. weiterlesen

Madline Gund bleibt Kreisvorsitzende

veröffentlicht am 04.06.2013 in Aktuelles,Berichte

Ettenheim. Madline Gund, 2009 zum ersten Mal zur Kreisvorsitzenden gewählt, wurde bei der Hauptversammlung des JU Kreisverband Ortenau am Freitag in ihrem Amt bestätigt. „Es ist uns wieder gelungen, viele Akzente zu setzen“, so Gund beim Vortrag ihres Rechenschaftsberichts. „Wir haben die dritte Jahreskampagne in Folge organisiert, bei der wir zeigen wollten, dass wir nicht dem grünen Mainstream anhängen. Entsprechend war das Motto: ,Einzigartigkeit braucht Mut, wir helfen Dir dabei‘“, berichtete Gund. Weiterhin erwähnte sie den Besuch in der Offenburger Moschee; den Einsatz für die Verabschiedung einer Katzenverordnung in Lahr; die Diskussion um europapolitische Themen mit Andreas Schwab MdEP in Ettenheim und die Wein- und Schlemmerwanderung in Oberkirch.  weiterlesen

Unterschriftenaktion im Hofstetter Bürgersaal

veröffentlicht am 30.05.2013 in Aktuelles,Berichte,Pressemitteilungen

Ringen muss olympisch bleiben! Südbadens Ringerpräsident Martin Knosp brachte die gut gemeinte – von der Jungen Union assoziierte und auch wichtige Unterschriftenaktion – die derzeit in ganz Deutschland, der USA, Türkei, Japan und Rußland stattfindet – auf den kürzesten Nenner. „Wir müssen das Exekutivkomitee in St. Petersburg am 29.Mai – also am kommenden Mittwoch – dazu bewegen, dass die Sportart Ringen wieder der Vollversammlung, die im September in Buenos Aires tagt, vorgeschlagen wird“. Knosp präzisiert weiter: IOC-Vizepräsident Thomas Bach gehört ebenso zu diesem 15-köpfigen Exekutivkomitee, wie die ehemalige deutsche Degenfechterin – Weltmeisterin von 2001 – Claudia Bokel. „Damit hätten wir schon zwei Stimmen“. weiterlesen