Die Mitglieder trafen sich zum Jahresabschluss auf der Renchtalhütte

„Zwischen den Jahren“ fand der traditionelle Jahresabschluss der Jungen Union Oberkirch/ Renchtal auf der Renchtalhütte in Bad Peterstal-Griesbach statt. Die Mitglieder der Jungen Union (JU) Oberkirch blickten auf ein interessantes und spannendes politisches Jahr 2017 zurück.

Im Mittelpunkt des Jahres stand der Bundestagswahlkampf, indem die JU Oberkirch tatkräftig ihren Kandidaten Dr. Wolfgang Schäuble unterstützte. So waren die Oberkircher JU´ler die aktivsten Haustürwahlkämpfer im Wahlkreis, beteiligten sich bei Veranstaltungen oder wirkten im Organisationsteam mit.

Darüber hinaus befasste sich die JU Oberkirch mit weiteren Themen, wie dem Tourismus und der Sicherheit im Renchtal, der Bildungspolitik, dem sozialen Wohnungsbau in Oberkirch und dem Hochwasserschutz. Eine besondere Herzensangelegenheit für die JU ist der Erhalt des Klinikstandortes Oberkirch. Die Vorsitzende und Stadträtin der Jungen Union Oberkirch Vera Huber macht deutlich, dass gerade auch der Erhalt des Klinikstandortes für die jüngere Generation sehr wichtig ist.

Darüber hinaus fand der jährliche Austausch mit den Schweizer Freunde der Jungen Christlichdemokratische Volkspartei (JCVP) Linthgebiet in St. Gallen in der Schweiz statt.

Vera Huber dankte den JU´lern für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft. Gleichzeitig gab sie einen Ausblick auf das Jahr 2018. So wird sich die Oberkircher JU auch im neuen Jahr mit den kommunalpolitischen Themen Tourismus und der Zukunft des Oberkircher Krankenhauses beschäftigen, es ist ein Besuch beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe geplant und es wird wieder ein Treffen mit der St. Galler JCVP in Schweiz stattfinden.