Mit einer Zeitungsanzeige möchte Martin Herrenknecht gegen Windkraftanlagen im Schwarzwald mobil machen. »Richtig so, dass sich der Unternehmer einmischt«, sagt Madline Gund, Vorsitzende der Jungen Union Ortenau (JU). Eine Diskussion zu diesem Thema sei aus ihrer Sicht »lange überfällig«. Sie betont: »Im Moment weist jede Gemeinde einzeln Flächen für Windräder aus. Das kann nicht sein.« Es dürfe »kein Klein-Klein« geben, vielmehr müsse die Planung der Energiewende zentralisiert werden. Zudem: »Flächen für die Windkraft-Nutzung sollten nicht unbedacht ausgewiesen werden. Die Windräder überragen die Baumkronen bei Weitem und verändern das Landschaftsbild negativ. Das sollte bei den Überlegungen über den Aufstellungsort eine viel größere Rolle spielen.« Sie bemängelt in Anspielung darauf: »Die CDU ist zwar in der Landesregierung, gestaltet bei diesem Thema aber kein bisschen. Da würden wir mehr erwarten.«