Vor kurzem erteilte Bad Peterstal-Griesbachs Bürgermeister Meinrad Baumann Fusionspläne mit der Renchtal Tourismus GmbH eine Absage.

Die Junge Union (JU) Oberkirch/ Renchtal sieht darin eine verpasste Chance „Schade, dass es nicht mal zu ernsthaften ausloten von Gemeinsamkeiten auf Augenhöhe kam, schließlich endet das Tal nicht in Oppenau, sondern umfasst auch die Orte Bad Peterstal und Bad Griesbach“, so die Vorsitzende der JU Oberkirch/ Renchtal und Stadträtin Vera Huber. Bei einer Fusion hätten Synergieeffekte genutzt werden können und jede Gemeinde/Stadt hätte ihre Stärke in den Verband miteinbringen können. In einem gemeinsamen Workshop mit allen Beteiligen hätte eine gemeinsame Tourismusstrategie entwickelt werden können, die die Vielfalt im Tal unterstreicht. Davon hätten alle Akteure profitiert, ist sich die JU sicher. Nun heißt es auszuloten, wie und wo trotzdem eine Zusammenarbeit möglich ist, um den Tourismus im Tal zu stärken.

Junge Union Oberkirch.